Domaine Laballe

 Im Südwesten Frankreichs, zwischen den...

Im Südwesten Frankreichs, zwischen den Pyrenäen und dem Fluss Garonne befindet sich die Gascogne. Die Region ist die Heimat des Armagnac, eine der ältesten Spirituosen Frankreichs mit einer Geschichte, die bis ins Jahr 1461 zurückreicht. Als die Nachfrage nach dem Weinbrand zurückging, begannen die Winzer trockene Weißweine auszubauen. So auch die Domaine Laballe, die ebenfalls von der ausschließlichen Armagnacproduktion auf die Weinproduktion umstellte.

Heute werden auf dem 17 Hektar großen Weingut Colombard, Ugni Blanc, Sauvignon blanc, Sauvignon Gris, Petit Manseng, Gros Manseng und Chardonnay für die Weißweine, sowie Cabernet Franc, Merlot, Cabernet Sauvignon und Tannat für die Rosé- und Rotweine angebaut. Die Weinberge befinden sich auf einem einzigartigen Terroir namens "Sables Fauves". Die Domaine Laballe war die Erste, die Weine auf diesem Terroir herstellte. Bei den Sables Fauves Böden handelt es sich um tonhaltige Schlammablagerungen, welche die Besonderheit aufweisen, dass sie mit Eisenoxid angereichert sind, was den Weinen und Armagnacs eine großartige Mineralität und Frische verleiht. Von der Bearbeitung der Rebstöcke und des Bodens bis hin zur Weinbereitung und dem Ausbau setzten Cyril und Julie Laudet alles daran, um die Besonderheiten dieses Terroirs optimal zu nutzen.

Mit den Weinen der Domaine Laballe holen Sie sich Authentizität, Frische und jede Menge Spaß in Glas. Was braucht man mehr...