Château Champ des Treilles Margueron - Bordeaux

 Château du Champ des Treilles...

Château du Champ des Treilles liegt im Weinanbaugebiet Sainte-Foy-Bordeaux ungefähr 60 km östlich der Stadt Bordeaux und somit ganz im Osten des Bereiches Entre-Deux-Mers.

Es ist das private Weingut von Jean-Michel Comme, der Betriebsleiter auf Château Pontet-Canet in Pauillac ist. Er war die treibende Kraft hinter dem Wandel dieses Cinquième Cru Classé zur Biodynamie. Gemeinsam mit seiner Frau Corinne Comme pflegt Jean-Michel Comme die von seinem Großvater, einem italienischen Einwanderer, angelegten Weinberge. Die ältesten Reben sind über 70 Jahre alt. Für Ihn ist der Weinbau jedoch nicht nur ein ökonomisches Vorhaben, sondern vor allem auch ein Familienprojekt. Tradition ist ihm wichtig und er behandelt seine Weinreben mit großem Respekt, genau wie seine Eltern vor ihm. Besonders stolz ist Jean-Michel auf die auf seinem Weingut gelebte, im Bordeaux aber fast vergessene Tradition des “Gerbebaude”, einem gemeinsamen Essen am Ende der Ernte mit allen beteiligten Erntehelfern und natürlich der ein oder anderen Flasche des feinen Weins.

Jean-Michel Comme wird vor allem von der Überlegung angetrieben, dass viele Weine in Bordeaux ihre Identität verloren haben. Biodynamischer Weinbau ist für ihn die konsequenteste Verteidigung und Herausarbeitung der Identität: "Auch die Rebe muss wissen, wer sie ist und ihre Wurzeln kennen", sagt er. Bei der Umsetzung des biodynamischen Weinbaus ist Jean-Michel jedoch nicht Ideologe, sondern Praktiker. Wichtiger als das Befolgen einzelner Vorschriften ist für ihn, dass man eine Idee und ein Bewusstsein davon hat, was man tut.

Die Weine sind auf der Basis von Merlot vinifiziert. Mit 10.000 Reben / Hektar liegt Champ des Treilles weit über dem Durchschnitt von Sainte-Foy. Die dichte Bepflanzung der Weinberge setzt die einzelnen Reben unter positiven Stress, der Sie dazu bringt tiefer zu wurzeln und letztendlich dazu führt, dass die Weine noch mehr „Terroirtypizität“ aufweisen.

Einen großen Teil der Arbeit auf dem Gut, darunter auch die Vinifikation, verrichtet übrigens Corinne Comme. Zwischen Pauillac, dem Ort in dem Pontet-Canet liegt und damit dem Arbeitsplatz von Jean-Michel und dem Ort Mangueron, wo Château du Champ des Treilles zuhause ist, liegen immerhin 150 Kilometer.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3