Domaine Bernard Moreau Chassagne-Montrachet - Bourgogne

 Als Auguste Moreau im Jahre 1809 den...

Als Auguste Moreau im Jahre 1809 den Keller der heutigen Domaine Bernard Moreau baute ahnte er nicht, zu welch einer Größe und Renommee das Weingut einmal kommen wird. Zu der Domaine gehörten nur einige kleine Weinbergslagen, bis Marcel Moreau in den 1930er Jahren einen Großteil der 14 Hektar die heute zu dem Weingut gehören erwarb und pachtete.  Der Namensgeber der Domaine, Bernard Moreau übernahm das Weingut in den frühen 1960er Jahren in dem zarten alter von 14 Jahren. Dass er der großen Aufgabe gewachsen war zeigt der heutige Ruf des Weinguts zu dem er einen großen Teil beigetragen hat.

Heute wird das Weingut von Bernards Kindern, Alexandre und Benoit Moreau geführt. Beide haben bevor sie in den Familienbetrieb einstiegen Erfahrungen auf Weingütern in Neuseeland, Australien und Südafrika gesammelt. Die beiden Brüder haben sich die Arbeit aufgeteilt und so ist Benoit hauptsächlich für die Arbeit in den Weinbergen zuständig wo hingegen Alexandre einen Großteil der Arbeit im Keller übernimmt.

Beiden Winzern ist eine naturnahe Arbeitsweise wichtig und daher wird auf der Domaine komplett auf Pestizide und Herbizide verzichtet. Es werden nur natürliche Dünger verwendet, die Erträge werden niedrig gehalten und die Lese erfolgt, bei perfekter Reife der Trauben, manuell. Der Most wird ausschließlich natürlich, mit Weinbergs- und Kellereigenen Hefen vergoren. Alle Weine Werden in französischem Eichenholz ausgebaut und es kommen je nach Wein zwischen 30-100% neue Holzfässer zum Einsatz.

Das Resultat dieser Arbeit spricht für sich. Die Weine der Domaine Bernard Moreau sind feingliedrig und elegant, zeigen jedoch auch ihren Ausbau im Holzfass in Form einer herrlichen Rundheit und cremigen Textur. Sie sind das Ergebnis aus langjähriger Familientradition und tollen Lagen, präziser und gekonnter Arbeit und zu guter Letzt unglaublich viel Passion und Leidenschaft.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14