Château Mangot Saint-Étienne-de-Lisse - Bordeaux

 Die erste erwiesene Erwähnung...

Die erste erwiesene Erwähnung des Weinguts Château Mangot geht auf das Jahr 1559 zurück. Heute setzt sich das Besitztum von Jean Petit aus zwei Châteaus zusammen. Zum einen Château Mangot in Saint Emilion, zum anderen Château La Brande.

Château Mangot umfasst 35 ha und liegt in der Gemeinde Saint-Etienne de Lisse und Château La Brande umfasst 25 ha in der Appellation Côtes de Castillon. Seit 2008 sind Karl et Yann Todeschini für diese Weingüter verantwortlich.

Durch ihren sehr hohen Qualitätsanspruch wurde die Pflanzendichte erhöht und das Weingut so umgestellt, dass der Einsatz von chemischen Mitteln verringert werden konnte.

Die Weinlese wird per Hand vorgenommen und es erfolgt eine zweite, manuelle Selektion im Keller. Jede Parzelle wird getrennt ausgebaut. Die Weinbereitung findet in thermoregulierten Stahltanks statt. Man setzt auf eine strenge Überwachung aller Phasen des Ausbaus sowie auf das Einhalten von niedrigen Temperaturen, um eine besondere Ausgewogenheit und Finesse in den Weinen zu erhalten. Zur Vollendung reifen die Weine 12 Monate in französischen Barriques von denen 40% neu sind. Die Abfüllung findet ausschließlich im Château statt.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 8 von 8