Domaine Vernay Condrieu - Rhône

 Die Domaine Vernay ist ein...

Die Domaine Vernay ist ein ikonisches Weingut im nördlichen Rhônetal und bekannt für seine Condrieu und Côte Rôtie Weine.

Christine Vernay leitet das Weingut seit über 20 Jahren. Sie hat die Nachfolge ihres Vaters Georges angetreten, der als Papst der Appellation Condrieu bezeichnet wird, sowie auch in Fortsetzung des Werkes ihres Großvaters, Francis Vernay, der seinerseits die Domaine im Jahr 1937 gegründet hat. In diesem Jahr pflanzte Francis auch den Coteau du Vernon, der inzwischen in der Appellation Condrieu einen mythischen Status eingenommen hat.

Georges Vernay hat sich von 1953 bis 1996 um das Weingut gekümmert, bis Christine im Jahre 1996 seine Nachfolge angetreten hat. 1998 begründete Christine die „Terrasses de l’Empire“, eine weitere Prestigeparzelle der Domaine.

Im Jahr 2019 verlieh ihr die Revue du Vin de France (französische Weinfachzeitschrift) die höchste Auszeichnung mit 3 Sternen, dem Symbol der Exzellenz.

Das Weingut erstreckt sich mit seinen steilen Hügeln über 24 Hektar und ist biologisch zertifiziert. Die produzierten Weine stammen aus 3 Appellationen:

  • Condrieu: 10 ha
  • Côte Rôtie: 6 ha
  • Saint Joseph: 2 ha
  • sowie zwei IGP (Indication Géographique Protégée = Geschützte geographische Angabe) : 6 ha für einen Syrah und einen Viognier, dem „Pied de Samson“.

Die Terroirs mit 6 ha (Saint Joseph) und die 2 ha IGP sind zurückzuführen auf die Spaltung des Zentralmassivs, welche die Entstehung des Rhônetals zur Folge hatte. Heute bestehen die Böden in Condrieu aus Granit, sandiger Kieselerde und Glimmerschiefer und in der Côte Rôtie aus Granit und Schiefergestein.

Die zwei Rebsorten

Der Viognier

Sein Name stammt vom keltischen Begriff VIDU, was so viel wie HOLZ bedeutet und im Jahr 1365 schriftlich festgehalten wurde als VIONE und in der Folge in VIOGNIER umgewandelt wurde. Die DNA-Analyse hat ergeben, dass die Rebsorte der Freisa (rote Rebsorte) sehr ähnelt und ähnlich dem Nebbiolo aus dem italienischen Piemont ist. Der Viognier ist nicht sehr reichhaltig, aber konzentriert, er ist kapriziös und empfindlich: Man muss ihn demzufolge sehr vorsichtig behandeln und ihn nicht brüskieren.

Während der Gärung sondert er zarte florale Duftnoten ab wie Weißdorn und Linde sowie Noten von Früchten wie weißer Pfirsich, Aprikose und manchmal Birne. Die Analyse dieser zarten Aromen während der Vinifikation ist eine sehr wichtige Arbeit auf dem Weingut, um einen großen Wein zu erhalten. Sein Ausbau erfolgt langsam in Barriquefässern, die seinen Charakter respektieren, damit der Wein seine Rundheit bestätigt, die er bereits in sich trägt.

Der Condrieu, ein mythischer Wein

Der Condrieu ist ein Wein von einer großen Komplexität, aber auch einer ausgesprochenen Eleganz. Er ist und bleibt der mythische Weißwein des Rhonetals. Christine Vernay ist bekannt für die einzigartige Persönlichkeit ihrer Weine. Ihre Eleganz verdankt sie ihrer Arbeit im Weinberg, aber auch im Keller.

Der Condrieu der Coteau de Vernon zeigt eine der schönsten Ausdrucksformen der Subtilität des Viognier. Dieser Condrieu ist das Herz der Appellation und der Domaine und was einzigartig unter den Condrieuweinen ist: Er zeigt je nach Jahrgang Aromen von gelben Früchten, frischen oder kandierten Zitrusfrüchten, exotischen Früchten, Noten von Gewürzen, Tabak, Holz und Leder sowie sehr schöne Bitternoten. Sein Gleichgewicht ist immer perfekt, mit viel Frische, mit pflanzlichen und Menthol-Noten sowie weißen Blumen und einer sehr schönen Säure. Der Coteau de Vernon ist zugleich ein edler Wein, ein Wein mit Druck, vertikal und präzis, ausgesprochen delikat und in seiner Überschwänglichkeit perfekt kontrolliert: die Quintessenz des Condrieu.

Der Condrieu „Les Chaillées de l’Enfer“ ist ein Wein mit einem wahnsinnigen Charme. Bei den Früchten (Aprikose, Birne, weißer Pfirsich…) verbindet er die Zitrusnoten mit Wachsnoten und anderen mehr floralen Noten (weiße Blumen, Rosen, Veilchen…) und pflanzlichen Noten (Menthol, Thymian…) sowie Gewürzen (Ingwer, Safran…). Ein Condrieu, der zugleich intensiv, mit salzigen und jodhaltigen Komponenten, rassig und mit einer sehr schönen Frische versehen ist. Er ist ein Wein von großer Reinheit mit perfektem Gleichgewicht, den man als kräftig-zart bezeichnen könnte.

Der Condrieu „Les Terrasses de l’Empire“ ist der Archetyp des fruchtigen Weins mit seinen unnachahmlichen Aromen von weißen Pfirsichen, Kernen von Aprikosen und weißen Mandeln sowie einer Frische, die den ganzen Charme dieses Stils ausmacht. Er ist ein eleganter Wein mit einer sehr großen Harmonie und einer schönen Frische, die man in seinen jungen Jahren schmecken kann.

Die Syrahtraube

Die Rebsorte wurde lange Zeit als iranischen Ursprungs betrachtet, Shiraz, oder sizilianischen Ursprungs, aus Syrakus kommend. Die neueste DNA-Analyse hat jedoch ergeben, dass die Syrahtraube in Wirklichkeit ihren Ursprung im Rhonetal und in Savoyen hat. Sie stammt ab von der weißen Mondeuse, einer Rebsorte aus Savoyen, sowie von der Durezza, einer Rebsorte aus der Ardèche.

Côte Rôtie Maison Rouge
Ein kräftiger, eleganter Côte Rôtie mit Länge und Tiefe. Dieser Côte Rôtie, der von Christine initiiert wurde, hat das Renommee dieser Domaine begründet, ebenso wie der Vernon. Er wird hergestellt aus alten Syrahreben auf der Parzelle „Rotes Haus“ und hat eine unnachahmliche Klasse! Er ist strukturiert und perfekt ausbalanciert, gleichermaßen sinnlich und üppig sowie würzig und betörend. Die Tannine sind ausdrucksstark, aber die meisterhafte Vinifikation verleiht ihm einen ausgesprochenen seidigen und samtigen Geschmack im Mund. Die gefühlten Aromen: schwarze Früchte, orientalische Gewürze, Rauch, Lakritz, Tabak, Schokolade, schwarzer Pfeffer…

Côte Rôtie Blonde du Seigneur
Ein Côte-Rôtie mit viel Finesse, Üppigkeit und Delikatesse. Dieser Côte-Rôtie mit 5% Viognier ist die perfekte Verbindung von Kraft und Zartheit. Dunkle Robe, mineralische Nase, rauchig mit schwarzen Früchten, schwarzer Olive, Pfeffer – und das Ganze versehen mit einer blumigen Note, für die der Viognier verantwortlich zeichnet. Er ist zugleich ein Wein mit viel Aroma und einer sehr großen Eleganz. Dieser Côte-Rôtie hat gut strukturierte, aber perfekt seidige Tannine und füllt sehr schön den Mund. Er ist geschmeidig und sinnlich: eine anmutige Üppigkeit.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 20 von 20