Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Domaine Marc Roy Gevrey-Chambertin - Bourgogne

 Gerade einmal  4 Hektar...

Gerade einmal  4 Hektar bewirtschaftet die charmante Alexandrine Roy an den Hängen des nördlichen Teils des Burgundes, der Cote de Nuits. Nur etwa 20.000 Flaschen verlassen jedes Jahr das Weingut und bringen das einzigartige Terroir um das Örtchen Gevrey-Chambertin zur Geltung.

Die Königin der Rebsorten in der Cote de Nuits ist die Pinot Noir welche Alexandrine Roy auf 3,5ha anpflanzt. Eine kleine Parzelle von 0,5ha auf den sehr skelettreichen Böden von den Gemarkungen  Marsannay’s ist zur Abrundung des Sortiments mit der weißen Chardonnay Traube bepflanzt.

Alexandrine Roy repräsentiert die vierte Generation der Winzer in Gevrey und hat nach dem erfolgreichen Abschluss eines Önologie und Marketing Studiums, 2003 die Nachfolge ihres Vaters Marc angetreten. Seit 2010 ist Alexandrine aber in voller Verantwortung für die Weinbergsarbeit und die Vinifizierung der Weine, auch wenn Ihr Vater Marc mit Rat und Tat zur Seite steht.

Obwohl sie ausschließlich "dörfliche" Lagen bewirtschaftet, schmecken die Weine so, als stammten sie aus Premier- oder gar Grand-Cru-Lagen.

Sie setzt beim Weinmachen auf traditionelle Methoden und neueste Technik. So werden die Weine immer im Edelstahltank vergoren aber die Extraktion der Farbe und der Phenole findet mit den Füßen statt, um die Beeren so wenig wie möglich zu verletzen.

Sie folgt dem Grundsatz, dass die Qualität eines Weines zu 90% im Weinberg entsteht. Der Winzer fungiert nur als Begleiter bei der Weinwerdung. Kraft und Konzentration sind nicht das einzige was Alexandrine in ihren Weinen sucht.Um ihre sublimen, seidigen, plüschigen, geschmeidigen und transparenten Weine zu erzeugen, arbeitet Alexandrine mit alten Rebstöcken mit geringen Erträgen, strenger Selektion, 100% entrappten Beeren und einheimischen Hefen. Die Extraktion ist sehr sanft und der Einsatz von neuer Eiche richterlich angeordnet.

Die Finesse und Eleganz des Pinot Noir zu zeigen ist für sie das wichtigste. Es gibt keine versteckten Geheimnisse. So verwendet sie auch beim Ausbau der Weine nur rund 50% Neuholz und die Weine ruhen gerade einmal 12 Monate in den Fässern. Der Geschmack der Rebsorte und die Mineralität des Weinberges werden in den Vordergrund des Genusses gerückt. Das Tannin bleibt samtig aber präsent und die Jahrgangstypizität unterstreicht das einzigartige Terroir der Côte de Nuits.

Ihre Weine

Die Weine von Alexandrine sind außergewöhnlich. Der Bourgogne Rouge profitiert von 50-60 Jahre alte Reben aus der Gemeinde Gevrey-Chambertin. Der Marsannay Blanc "Les Champs Perdrix" 0,5 ha mit 40 Jahre alten Rebstöcken die auf  10 cm feinen Gesteinsoberboden, dann direkt in reinen Kalkstein wachsen und das auf einem steilen Hügel auf fast 400m Höhe, vinifiziert in 20% neuer Eiche, sur lie, und bis zur Flaschenabfüllung nicht umgefüllt. Keine Malolaktik.

Gevrey-Chambertin "Vieilles Vignes"

70 Jahre alte Reben aus 6 einzelnen Parzellen: En Jouise, Les Murots, Carougeot, Les Crays, Vignes Belles und Les Seuvrees. Gekennzeichnet durch Tiefe und großzügige, seidige, runde Frucht.

Gevrey-Chambertin "La Justice"

An der Spitze des Hangs neben Clos de la Justice. Alles Charme, Frische, Eleganz, Reinheit und Finesse.

Gevrey-Chambertin "Clos Prieur"

Eine herrliche Parzelle mit 60 Jahre alten Rebstöcken, auf eisenhaltigem Ton über Kalkstein, unterhalb von Mazis-Chambertin. Der Wein wurde zu 30% in neuer Eiche ausgebaut und zeigt einen tiefen Kern aus herrlichen, dichten, würzigen dunklen Früchten und eine üppige, sinnliche Textur.

Gevrey-Chambertin "Cuvée Alexandrine"

Eine ganz besondere, extrem limitierte Cuvée, die ausschließlich aus kleinen, dickhäutigen, superkonzentrierten Trauben hergestellt wird - einzeln selektiert aus allen Weinbergen von Alexandrine. Einfach herausragend!

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 10 von 10