Domaine Fabien Coche Meursault - Bourgogne

Das seit 1940 in Familienbesitz...
Das seit 1940 in Familienbesitz befindliche Weingut wurde im Jahre 1940 von Julien Coche gegründet. Damals gehörte nur ein Hektar zu dem heute 12 Hektar großen Weingut. Der große Erfolg der dem Weingut sein heutiges Ansehen verliehen hat kam durch die großartigen, von Alain, Juliens Sohn, in den 1980er und 1990er Jahren produzierten Weine. Heute wird die Domaine von Fabien Coche, dem Sohn von Alain geführt. Dieser lernte das Winzerhandwerk von seinem Vater und ist seit 1995 auf dem Weingut tätig.

Fabiens Weinberge sind über einige der berühmtesten Appellationen der Côte de Beaune verteilt. Zu dem Weingut gehören Lagen in Meursault, Pommard, Auxey-Duresses, Monthélie, Saint-Romain, Saint-Aubin und Puligny-Montrachet.

Bei der Bewirtschaftung der teilweisen sehr alten Rebstöcke wird gänzlich auf Pestizide und Herbizide verzichtet und die Weinberge sind begrünt. In dem im Jahre 2007 fertiggestellten neuen Keller kommen Stahltanks und Holzfässer mit einer Größe von 225 bis 500 Litern zum Einsatz. Neues Holz wird nur sehr dezent (15-20%) verwendet, um die Weine nicht zu sehr zu dominieren. Ziel ist es Weine herzustellen die bereits in ihrer Jugend ansprechend und zugänglich sind, jedoch auch die Fähigkeit haben zu altern und durch Flaschenreife weiter an Attraktivität gewinnen.

Ein Paradebeispiel von Finesse, Spannung und Eleganz sind die von Fabien produzierten Meursaults. Diese Weine sind der beste Beweis dafür, dass im Burgund schon längst eine neue Zeitrechnung begonnen hat in der es viele junge Winzer gibt, die mit jugendlichem Charme, relativ kleinen Preisen und bezaubernden Qualitäten auf sich aufmerksam machen.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14