Domaine Josmeyer Wintzenheim - Alsace

 In fünfter Generation sind nun...

In fünfter Generation sind nun Céline und Isabelle Meyer maßgeblich für den Familienbetrieb verantwortlich, der seit 1963 unter dem Namen Domaine Josmeyer bekannt ist. Während sich Celine um Public Relations und die Administration kümmert, ist Isabelle für die Vinifikation und das Blending verantwortlich. Nach ihren Abschlüssen in Weinbau und Oenologie unterstützte sie schon seit 1994 ihren Vater im Weingut.

Jean Meyer leitete das seit 1854 in Wintzenheim – westlich von Colmar - ansässigen Weingut von 1966 bis zu seinem Tod 2016. Meyer war nicht nur ein passionierter Winzer, sondern auch ein flammender Verteidiger der klassischen elsässischen Rebsorten. Auf 25 ha Rebland, wovon 5 ha auf die Grand-Cru-Lagen Hengst und Brand entfallen, werden in den Gemeinden Wintzenheim, Turckheim und Wettolsheim alle acht Sorten kultiviert und über 20 verschiedene Weine erzeugt.

Seit dem Jahr 2004 ist die Domaine Josmeyer biodynamisch zertifiziert. Die Umstellung ist das Resultat kompromisslosen Qualitätsstrebens, denn gesunde, widerstandsfähigere Reben liefern auch hochwertigeres Traubengut. Dadurch kann auf natürliche, schonende Art gekeltert werden, ohne die Verwendung von Reinzuchthefen oder önologischer Hilfs- und Schönungsmittel. "Die Biodynamie zwingt einen, die Vorgänge in der Natur aufmerksam zu beobachten".

Der Respekt vor der Natur geht einher mit dem Respekt vor dem, was man aus ihr gewinnt. "Man muss mit unseren Weinen Geduld haben, denn sie brauchen Zeit, um sich zu entwickeln", sagte Meyer. Die Weine der Domaine haben ein großes Alterungspotential.

So unterschiedlich sich die Josmeyer-Gewächse je nach Sorte, Lage und Jahrgang auch präsentieren, ihnen allen ist die gleiche Stilistik zu eigen: Es handelt sich um ausgesprochen ausgewogene Weine, die sich durch eine vielschichtige, säuregestützte Eleganz auszeichnen.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2