Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Essentielle Cookies

Cookies, die zum ordnungsgemäßen Betrieb unseres Shops notwendig sind.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Domaine Cosse Maisonneuve Lacapelle-Cabanac - Sud Ouest

 Der ehemalige Rugbyspieler  Matthieu...

Der ehemalige Rugbyspieler Matthieu Cosse, zusammen mit Catherine Maisonneuve, produzieren tiefe und gehaltvolle Weine. Die beiden jungen Winzer haben sich nach mehreren Jahren in denen sie Erfahrungen in verschiedenen renommierten Weingütern im Bordeaux, unter anderem bei Château Léoville las Cases, gesammelt haben, für das Anbaugebiet Cahors am Ufer des Lot entschieden. Die im Jahr 1999 gegründete Domaine Cosse Maisonneuve unterstreicht ihre grandiose Entwicklung Jahr für Jahr aufs Neue und zählt heute sicher zu den wenigen unverzichtbaren Weingütern aus Südfrankreich.

Insgesamt umfasst die Domaine inzwischen 25 Hektar, verteilt über unterschiedliche Terroirs der AOP Cahors, sowie einige Parzellen auf den Hügeln des Quercy, wo reinsortige Weine aus Gamay und Cabernet Franc produziert werden. Diese Weine werden als Vin de France vermarktet.

Die verschiedenen Weinberge im Cahors sind mit Malbec, einer regionstypischen Rebsorte mit kleinen, dickschaligen Beeren, die für feste Gerbstoffe und kräftige Säure sorgen, bepflanzt. Ein zu junger Cahors kann sehr harsch und ungezähmt wirken, da die Gerbstoffe zu dominant sind. Doch nach vier bis acht Jahren harmonisiert sich ein solcher Wein zu erstaunlich feiner Struktur mit einer reifen, süßlichen Fruchtaromatik und Finesse, die ihres Gleichen suchen. Die Weine zeigen dann schließlich eine unglaubliche Eleganz.

Die Domaine ist für die biodynamische Arbeitsweise durch Ecocert & Demeter zertifiziert. Matthieu und Catherine geht es dabei in erster Linie um die Erhaltung und die Gesundheit ihrer Böden und nicht um einen Wettbewerbsvorteil. Vor allem möchten sie Weine mit Charakter und Eleganz produzieren, Weine die sich als Speisebegleiter eignen. Sie legen besonderen Wert auf eine optimale Reife der Trauben, denn diese ist notwendig um einen perfekten Ausdruck der Frucht und des Terroirs in dem Wein zu finden. Die Lese erfolgt selbstverständlich komplett manuell und die Gärung findet spontan, ohne Zusatz von industriellen Hefen statt.

Nach einer langen Maischegärung mit leichter Extraktion werden die Weine, je nach Lage und Jahrgang, bis zu zwei Jahre in neuen und gebrauchten Barriquefässern ausgebaut und schließlich ohne Schönung oder Filtration abgefüllt.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 10 von 10